Parken Flughafen Memmingen

Mit Flughafen Memmingen (PLZ 87766) bzw. Allgäu Airport oder Flughafen Memmingen München-West ist Deutschlands höchstgelegener Verkehrsflughafen der Stadt Memmingen in Oberschwaben gemeint. Er liegt etwa 3 km im Osten der Stadt Memmingen und kann über die A7, die A96, die B300 und die B312 mit dem PKW angesteuert werden.
Park- und Übernachtungsmöglichkeiten bei Parkserviceanbietern und Hotels lassen sich genauso finden wie kostenpflichtige Parkplätze direkt am Flughafengelände.
Zugverbindungen enden am 3 km entfernten Bahnhof Memmingen, von dort aus gelangt man im Anschluss per Bus zum Flughafen Memmingen.

<< mehr >>

Parken am Flughafen Memmingen

zurück

 
9 Anbieter
Typ
Schlüssel-
abgabe
Transfer
Preis
Bewertung/
Homepage
Airparks Parkplatz
Details
k.A.
k.A.
k.A.
k.A.
Allgäu Airport Beteiligungs GmbH
Details
k.A.
k.A.
k.A.
k.A.
STORZ PARKSERVICE
Details
k.A.
k.A.
k.A.
k.A.
Airport Parkplatz Gebr. Lorenz
Details
k.A.
k.A.
k.A.
k.A.
Allgäuer Airport Parkservice Memmingen
Details
k.A.
k.A.
k.A.
k.A.
Park & Fly Memmingen
Details
k.A.
k.A.
k.A.
k.A.
Car Park e.K.
Details
k.A.
k.A.
k.A.
k.A.
Parkservice-Airport Kartheininger
Details
k.A.
k.A.
k.A.
k.A.
Parkplatzservice Rauh
Details
k.A.
k.A.
k.A.
k.A.

Es existieren Busverbindungen des Flughafens mit den Städten München, Augsburg, Bamberg, Erlangen, Ingolstadt, Nürnberg, St. Gallen und Zürich.
Der größte Anteil der Passagiere wird von den sogenannten Billigfluggesellschaften Ryanair und WizzAir abgefertigt. Von den insgesamt 7 ansässigen Fluggesellschaften werden im Flugplan des Allgäu Airports unter anderem Flüge nach Neapel, Antalya, Calvi, Moskau, Alicante, Dublin, Shannon, Faro, Malaga, Kiew, Sofia etc. angeboten.
Das Terminal des Memminger Flughafens, der in den 50er Jahren als Flugzeug- und Wartungshalle gebaut und später umfunktioniert wurde, wird auch „Picasso Halle“ genannt.
Dank der geschwungenen freitragenden Deckenkonstruktion und den eigentümlichen Stützpfeilern der alten Wartungshalle erhielt das Terminal seinen prominenten Beinamen „Picasso-Halle“.